Lebensworte

Gott spricht:

Fürchte dich nicht, ich habe dich bei deinem Namen gerufen, du bist mein.

Worte für das Leben

 

 

Wer dem christlichen Glauben angehört, bekommt zu wichtigen Lebensabschnitten Lebensworte mit auf dem Weg. Es sind Worte zum Leben, die uns stärken, trösten, Hilfe geben sollen. Sie geben uns Kraft und sagen uns: Du bist nicht allein, Gott ist mit Dir.

 

Diese Worte werden zugesagt bei der Taufe, Konfirmation, Hochzeit.

 

KENNEN SIE IHRE LEBENSWORTE?

 

Sie lasen auf der ersten Seite den Satz:  Gott spricht: Fürchte Dich nicht, ich habe Dich bei Deinem Namen gerufen, Du bist mein.

 

Spricht Gott? Wenn wir Kinder sind, dann ist Gott uns gefühlsmäßig ganz nah. Je erwachsener wir werden, desto ferner rückt er uns.  Ich spüre ihn weniger, weiß um nicht erhörter Gebete, ich habe das Gefühl: Derjenige, der mir versprochen hat, bei mir zu sein, lässt mich allein.

 

Dann frage ich: Gott, warum?

 

Es ist ein Prozess: Menschen schließen Gott aufgrund ihrer Erfahrungen als Erwachsene aus ihrem Leben aus, weil sie das Lebenswort für leeres Gerede halten. Gott spricht nicht.

 

Andere Menschen stehen auch in diesem Wachstumsprozess, aber sie schließen Gott aufgrund ihrer Erfahrungen nicht aus. Gott macht es uns schwer, denn Gott will nicht, dass wir Marionetten sind – und er will nicht unsere Marionette werden. Er will, dass wir freie und selbständige Menschen werden, Menschen, die verantwortungsvoll Gottes Willen tun.

 

Glaube wie Unglaube sind nichts, das fest steht. Glaube wie Unglaube sind Teil unseres Lebens. Im Unglauben sehnen wir uns nach

einem erfüllten Leben, im Glauben wachsen wir dem erfüllten Leben entgegen.

 

 Durch diese Lebensworte will Gott mich im Unglauben und Glauben stärken, wenn ich mich schwach fühle.

 

 Durch Worte zum Leben gibt er mir Mut, wenn ich mutlos bin.

 

 Wenn ich erniedrigt wurde, richtet er mich wieder auf.

 

 Wenn mein Weg ein Irrweg ist – er begleitet mich mit seinem Lebenswort auch auf meinen Irrwegen. Er macht mir klar: Du bist nicht allein und gehst auf mein Ziel hin – auch auf Irrwegen.

 

 Wenn ich nicht weiß, was richtig, was falsch ist: Die Worte zum Leben können mich leiten.

 

 

 

Durch diese guten Worte möchte Gott uns in unserem Leben begleiten. Dazu müssen wir sie jedoch erst einmal kennen, sie suchen – und wenn wir sie gefunden haben, ein Leben lang im Herzen und im Verstand bewegen.

 

SCHAUEN SIE IHRE LEBENSWORTE AN – IHRE WORTE ZUM LEBEN. WAS SAGEN SIE IHNEN?